Wachstücher statt Frischhaltefolie und Alufolie

Eine Menge Verpackung aus Plastik kann man durch die Benutzung von Wachstüchern statt Frischhaltefolie sparen. Sie können benutzt werden um Wurst und Käse einzuwickeln oder auch um Gefäße abzudecken. Sie sind wiederverwertbar und sogar als vegane Variante erhältlich. Es gibt sie in verschiedenen Größen und sind auch noch schön bunt.

Werbung

Wer möchte, kann Wachstücher selbst herstellen. Es gibt eine Menge Anleitungen dazu im Internet und man benötigt lediglich einige Stoffreste aus natürlichem Material und Bienenwachs. Wer Reste einer Bienenwachskerze hat kann diese gerne verwenden. In einigen Anleitungen wird auch die Zugabe eines Öls empfohlen um die Tücher geschmeidiger zu machen. Hier eine Anleitung.

Wer sie kaufen möchte, sollte dies vielleicht nicht unbedingt beim Versandhändler tun, sondern möglichst in einem Geschäft in der Nähe. In den guten Läden erhält man auch noch eine Menge Tipps zum Gebrauch von Wachstüchern.

Ein Nachteil der Wachstücher ist leider, dass sie nicht mit heißem Wasser abgewaschen werden können. Deshalb ist es auf jeden Fall nicht ratsam, ungekochtes Hähnchen oder Gerichte aus rohen Eiern darin aufzubewahren. Da ist Porzellangeschirr wesentlich besser dazu geeignet.

Wachstücher statt Frischhaltefolie

Wachstücher statt Frischhaltefolie ist wirklich eine schnell umsetzbare Möglichkeit für zu Hause. Mir gefällt, dass sie gut aussehen und angenehm riechen. Es ist jedesmal ein gutes Gefühl wenn ich mein belegtes Brot auspacke und das Wachstuch mit Hause nehme und keinen Abfall produziere.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.